"Schwielowsee – leben, wo andere Urlaub machen!"

Die Gemeinde ist staatlich anerkannter Erholungsort und an den Ufern des Schwielowsee laden die drei Orte Caputh, Ferch und Geltow mit ganz ­unterschiedlichem Charme zum Entdecken ein.

Caputh

  • ist das einstige Schifferdorf
  • mit Barockschloss aus der Zeit des Großen Kurfürsten,
  • einer nach Plänen August Stülers errichteten Kirche,
  • der über 150 Jahre alten Fähre,
  • und dem einzigen noch erhaltenen Wohnhaus Albert Einsteins auf deutschem Boden.

Ferch

  • ist das Maler- und Fischerdorf,
  • hier haben sich im 19. Jahrhundert viele Künstler von der zauberhaften (Wasser-) Landschaft am Schwielowsee inspirieren lassen,
  • hat ein Malermuseum,
  • und hat heute noch den Charme eines verträumten Fischer- und Malerdorfes.

Geltow

  • hat eine 1000-jährige Geschichte und wurde im Jahr 993 erstmals erwähnt,
  • schon Fontane schwärmte bei seinem Aufenthalt in Baumgartenbrück von den „Brühl'schen“ Terrassen am Schwielowsee,
  • hat einen alten Ortskern und seine rund um mit bunten Dachziegeln gedeckte Kirche
  • und das sehenswerte und noch aktive Handwebereimuseum.

Waldsiedlung Wildpark-West

  • ist bei Wasserwanderern und Naturfreunden sehr beliebt,
  • umgeben von wunderschöner Natur und den Havelseen,
  • und ein Ort für Familien und zur Erholung.

(Quelle: schwielowsee.de)